Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (241) Mit geraubten EC-Karten eingekauft

    Nürnberg (ots) - Vier Beschuldigte im Alter zwischen 20 und 25 Jahren wurden nach langwierigen und umfangreichen Ermittlungen durch das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei überführt, mit geraubten EC-Karten mehrfach eingekauft zu haben. Dabei erlangten die Tatverdächtigen Beute im Wert von ca. 3.500 Euro.

    Bereits Anfang Juni 2005 beraubten zwei 23-jährige Tatverdächtige am Nürnberger Frankenstadion drei Mädchen, als sie ihnen die Handtaschen entrissen. Dadurch gelangten die Räuber in den Besitz von drei EC-Karten. Zusammen mit zwei weiteren Tatverdächtigen im Alter von 20 und 25 Jahren ging das Quartett nun in wechselseitiger Tatbeteiligung auf "Einkaufstour". Dabei nutzten sie in mehreren Geschäften der Nürnberger Innenstadt das elektronische Lastschriftverfahren und fälschten dabei die Unterschrift der rechtmäßigen Karteninhaberinnen. Auf diese Weise kamen sie in den Besitz von Haushaltsartikeln, Nahrungsmitteln und Zigaretten. 30 Mal waren die Vier damit "erfolgreich".

    Die Auswertung von Fingerspuren auf den Lastschriftbelegen führte zu einer 20-jährigen Nürnbergerin. Sie gab bei ihrer Vernehmung die Einkäufe zu und nannte auch ihre drei Komplizen.

    Einer davon legte ebenfalls ein Geständnis ab. Ein 25-Jähriger leugnete die Tatvorwürfe. Der vierte Komplize ist derzeit unbekannten Aufenthalts. Nach ihm wird gefahndet.

    Bei durchgeführten Wohnungsdurchsuchungen konnte keinerlei Diebesgut mehr aufgefunden werden. Auch fehlen die drei geraubten EC-Karten der Geschädigten sowie deren Mobiltelefone und Personalausweise. Nach Angaben der Beschuldigten hätten sie die Handys zu Geld gemacht und die Personalausweise weggeworfen. Über den Verbleib der EC-Karten machten sie keine Angaben.

    Gegen das Quartett wurde wegen Betruges mittels rechtswidrig erlangter Debit-Karten Anzeige erstattet. Gegen die beiden 23-jährigen Männer wurde zusätzlich noch ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes eingeleitet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: