Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1854) Pkw flog 50 m durch die Luft

    Schwabach (ots) - Am Dienstag, den 27.12.2005, gegen 07.00 Uhr, kam es auf der Bundesautobahn 6 an der Anschlussstelle Alfeld, Richtung Amberg, Lkrs. Nürnberger Land,  zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein  US-Soldat schwer verletzt wurde und ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro entstand.

    Der 21-jährige US-Soldat aus Vilseck kam bei nasser Fahrbahn und Schneefall aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Sein Pkw geriet auf die dortige abgesenkte Schutzplanke, wurde wie von einem Katapult in die Luft geschleudert, flog ca. 50 m durch die Luft, kappte mehrere Bäume und  Büsche in einer Höhe von ca. 2,50 m, prallte dann auf dem  Boden auf, rutschte die Straßenböschung zur Staatsstraße 2236 (Alfeld-Lauterhofen) hinab, schleuderte über die Fahrbahn und blieb anschließend im Straßengraben liegen. Der Pkw wurde dabei völlig zerstört. Der 21-Jährige musste von der Freiwilligen Feuerwehr Lauterhofen aus seinem Pkw befreit werden.  Er kam  ins Südklinikum Nürnberg.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach- Pressestelle
Tel: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: