Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1507) Zeugen verhindern bewaffneten Tankstellenüberfall

    Ansbach (ots) - Aufmerksamen Anwohnern ist es zu verdanken, dass am frühen Montagabend, 17.10.05, ein unmittelbar bevorstehender Raubüberfall auf eine Tankstelle in Ansbach verhindert wurde. Nach heftigem Widerstand konnte ein kurzzeitig flüchtiger 19 Jahre alter Mann unweit des mutmaßlichen Tatortes festgenommen werden.

    Gegen 17.00 Uhr bemerkten mehrere Zeugen gleichzeitig auf dem Gelände einer Autohandlung nahe der Tankstelle einen jungen Mann, der sich in verdächtiger Weise hinter einem Kleintransporter versteckt hatte. Als er sich umzog, mit einer Pistole bewaffnete und sich mit Sonnenbrille sowie Sturmhaube maskierte, verständigten sie umgehend die Polizei. Bei der Absuche des Geländes ergriff der zunächst unbekannte Mann stadteinwärts die Flucht. Er konnte jedoch wenig später in einem Schrebergarten - hinter einer Regentonne kauernd - festgenommen werden. Hierbei leistete der Mann erheblichen Widerstand und verletzte einen Beamten leicht. Am Festnahmeort hatte sich der einschlägig vorbelastete Wohnsitzlose bereits seiner Wechselkleidung, der Maskierung und einer Schreckschusspistole entledigt.

    Die Vernehmung dauert an. Über die Haftfrage soll noch im Laufe des Tages entschieden werden.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle
Tel: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: