Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (76) 40-Tonner am Autobahnkreuz Nürnberg-Ost umgekippt

    Schwabach (ots) - Am 19.01.2005, gegen 16.00 Uhr, kippte am Autobahnkreuz Nürnberg-Ost im Zubringer von der A 6 Heilbronn-Amberg in Richtung Berlin ein 40- Tonner Lastzug um.

    Der 30-jährige Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Aue-Schwarzenberg wurde schwer verletzt ins Klinikum Nürnberg Süd eingeliefert. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 80.000 Euro. Der 30-Jährige kam mit seinem 40-Tonner aus Richtung Heilbronn, bog in den Kringel am Autobahnkreuz Nürnberg-Ost in Richtung Berlin ein, als plötzlich ein Container auf dem Zugfahrzeug zu kippen begann. Durch diesen Vorgang wurde das Zugfahrzeug instabil und bei dem Versuch das Gespann wieder unter Kontrolle zu bekommen durchbrach der Lastzug die Schutzplanke, kippte um und stürzte etwa 3 Meter eine Böschung hinab. Der Lkw blieb auf dem Dach liegen, die Ladung bestehend aus Aluminiumspäne wurde neben der Autobahn verteilt.

    Bei der Bergung des Lkw sowie des Ladegutes unterstützte das THW Lauf unter anderem mit einem Radlader.

    Während der Bergungsarbeit musste die Überleitung von der A 6 zur A 9 gesperrt werden. Der Verkehr in Richtung Norden wurde über das Autobahnkreuz Altdorf umgeleitet.

    Die Bergungsarbeiten waren gegen 02.00 Uhr abgeschlossen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: