Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (894) Zu OTS-Meldung 893 "Schrecklicher Unfall kostet vier jungen Männern das Leben" (Korrektur)

    Ansbach (ots) - Bericht kommt neu, wegen Fehlers hinsichtlich des Alters der Beteiligten:

    Ein folgenschwerer Unfall mit vier Toten ist der vorläufige Abschluss einer Serie von schweren Verkehrsunfällen in der Region Westmittelfranken an denen junge Menschen eine entscheidende Rolle gespielt haben. Seit Jahresbeginn mussten bereits zwölf tödliche Verkehrsunfälle mit Beteiligung junger Fahrer aufgenommen werden.

    Das schreckliche Geschehen heute Nacht trug sich nach den bisherigen Erkenntnissen folgendermaßen zu: Ein mit sechs männlichen Personen im Alter zwischen 14 und 21 Jahren besetzter Ford Fiesta befuhr gg. 01.15 Uhr die Kreisstraße NEA 8 zwischen Hagenbüchach und Emskirchen im Lkr. Neustadt/A. - Bad Windsheim. Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit kam der PKW, ins Schleudern und krachte mit der Breitseite gegen einen am linken Fahrbahnrad stehenden Baum. Anschließend prallte das Fahrzeug gegen eine weiteren Baum, der mind. 10 Meter davon entfernt steht. Bei dem Aufprall wurden vier Personen aus dem Fahrzeug geschleudert, zwei 14-Jährige und ein 15- Jähriger verstarben an der Unfallstelle. Der 21 Jahre ebenfalls heraus geschleuderte Mitfahrer wurde schwer verletzt. Der vermeintliche 15 jährige Fahrer und ein 14 Jähriger wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Der 14 Jährige konnte nur noch tot geborgen werden.

    Zur Klärung der genauen Umstände des folgenschweren Geschehens wurde ein Sachverständiger zugezogen. Einzelheiten insbesondere woher die jungen Leute kamen, wo sie im Fahrzeug saßen ob sie angeschnallt waren und dergl. müssen noch ermittelt werden. Von allen am Unfall beteiligten wurden Blutentnahmen veranlasst. Eine Fremdbeteiligung ist nicht erkennbar. Das Auto, das total beschädigt wurde, ist auf die Mutter des vermeintlichen Fahrers zugelassen. Die jungen Leute kamen möglicherweise von einer privaten Feier. Die aufnehmenden Polizeibeamten wurden an der Unfallstelle und vor allem beim Überbringen der Todesnachrichten von Unfallseelsorgern unterstützt. Die Unfallbeteiligten wohnen alle im näheren Umkreis des Unfallortes. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 8000 Euro.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Einsatzzentrale

Telefon: 0981-9094-220
Fax: 0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: