Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (196) Rauschgifttoter

    Nürnberg (ots) - Ein 18-jähriger Nürnberger ist das erste Rauschgiftopfer, das im Jahr 2004 in Nürnberg registriert werden musste.

    Der Hilfsarbeiter hielt sich in der Nacht vom 10./11.02.2004 bei einem Freund auf. Der 18-Jährige injizierte sich dort offensichtlich Heroin. Als er am Morgen gegen 09.00 Uhr keine Lebenszeichen mehr von sich gab, wurde der Notarzt gerufen, der jedoch nur noch den Tod feststellen konnte.

    Bei der inzwischen durchgeführten Obduktion stellte sich heraus, dass der Mann offensichtlich an den Folgen einer Rauschgiftintoxikation verstorben ist. Die anschließenden Ermittlungen ergaben, dass der 18-Jährige in den letzten Monaten harte Drogen konsumierte.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: