Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1523) Serienbetrug aufgedeckt

    Nürnberg (ots) - Die Nürnberger Kriminalpolizei wurde jetzt im Laufe der Ermittlungen wegen Wohnungseinbruchs auf einen 19-jährigen Berufslosen aufmerksam, der im Lauf des letzten Jahres mit nicht gedeckten Bankkarten, die er sich zuvor von Geldinstituten auf seinen Namen ausstellen hat lassen, eingekauft hatte. Die Waren gab er oft noch am gleichen Tag bei den Geschäften zurück und ließ sich den Kaufpreis in bar zurückerstatten. Es handelte sich dabei meist um Unterhaltungselektronik wie Handys, DVD, Laptops und Videorecorder. Insgesamt muss er sich wegen 102 Straftaten verantworten, darunter 90 Betrügereien, 3 Kennzeichendiebstähle und 4 Urkundenfälschungen. Der Gesamtschaden bei den ermittelten 8 Geschäften beläuft sich auf etwa 16.700 Euro. Seit Anfang August sitzt der Heranwachsende, der in allen Punkten geständig ist, in Untersuchungshaft.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: