PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

27.01.2021 – 10:35

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (109) Angebliche Wasserwerker bestehlen älteren Mann

Nürnberg (ots)

Am Dienstagmittag (26.01.2021) bestahlen angebliche Wasserwerker einen Senior im Nürnberger Stadtteil Glockenhof. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 12:00 Uhr läutete ein Mann an der Wohnungstür eines älteren Mannes in der Wilhelm-Spaeth-Straße. Der Unbekannte gab an, dass er wegen eines Wasserschadens im Nachbarhaus in der Wohnung des Mannes nach dem Rechten sehen müsse.

Hierzu betrat er die Wohnung und sah sich die Räumlichkeiten an. Offenbar betrat hierbei ein weiterer Unbekannter die Wohnung und entwendete mehrere Hundert Euro Bargeld. Dies stellte der Senior erst fest, als der angebliche Wasserwerker bereits die Wohnung verlassen hatte.

Der Unbekannte war circa 50 Jahre alt, circa 170 cm groß, von kräftiger Statur und war mit einer dunklen Strickweste mit Reißverschluss und einer dunklen Hose bekleidet.

Das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0911 2112-3333.

Michael Petzold/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken