PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

24.01.2021 – 13:00

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (92) Beifahrer flüchtete vor Polizei und warf Betäubungsmittel weg

Nürnberg (ots)

Eine Streife der Verkehrspolizei Nürnberg kontrollierte am Freitagabend (22.01.2021) ein Fahrzeug in der Nürnberger Südstadt. Der Beifahrer ergriff nach der Anhaltung die Flucht und versuchte dabei, sich seiner mitgeführten Betäubungsmittel zu entledigen.

Die Streife hatte den schwarzen Audi gegen 20:15 Uhr in der Gudrunstraße zum Zwecke einer Verkehrskontrolle angehalten. Bereits während der Kontrolle bemerkten die Beamten, dass es in dem Fahrzeug nach Marihuana roch. Der 25-jährige Beifahrer ergriff daraufhin unvermittelt die Flucht zu Fuß. Er konnte allerdings wenig später eingeholt und unter dem Einsatz von Pfefferspray festgenommen werden. Auf seiner Flucht hatte er rund 50 Gramm Marihuana weggeworfen. Die Polizisten stellten das Rauschmittel sicher. Gegen den 25-Jährigen wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln eingeleitet.

Der 22-jährige Fahrer des Audi kam ebenfalls nicht davon. Er zeigte während der Kontrolle drogentypische Ausfallerscheinungen. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und leiteten ein entsprechendes Bußgeldverfahren gegen ihn ein.

Michael Konrad

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken