PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

24.01.2021 – 12:58

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (91) Beamte fanden Kokain in Gepäck

Nürnberg (ots)

Aufgrund eines Haftbefehls haben Beamte der Nürnberger Kriminalpolizei am Freitag (22.01.2021) einen 29-jährigen Mann festgenommen. Als die Eltern des Mannes anschließend eine Tasche für den Haftantritt vorbeibrachten, fanden die Beamten darin Rauschgift.

Der 29-Jährige war wegen eines bestehenden Untersuchungshaftbefehls bereits am Nachmittag von Fahndern der Nürnberger Kriminalpolizei festgenommen worden. Als die Beamten den Mann in den Diensträumen der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte auf die Überstellung an die Justizbehörden vorbereiteten, brachten die Eltern des 29-Jährigen eine Tasche mit Kleidungsstücken und persönlichen Dokumenten vorbei. Die Beamten überprüften das Gepäckstück und fanden in einer Hemdtasche ein Plastiktütchen mit weißem Pulver. Ein Test ergab, dass es sich bei dem Pulver um Kokain handelte.

Vor dem Antritt der Untersuchungshaft musste sich der 29-Jährige aus diesem Grund noch einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterziehen lassen. Außerdem wird gegen den Mann eine Strafanzeige wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln erstattet.

Michael Konrad

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken