Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

27.09.2020 – 13:28

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1368) Mann geschlagen und beraubt - Zeugen gesucht

Nürnberg (ots)

Am Samstagabend (26.09.2020) wurde ein Mann in Gibitzenhof Opfer eines Raubes. Die Polizei sucht Zeugen der Tat.

Gegen 21:30 Uhr hielt sich der 37-jährige Geschädigte im U-Bahnhof Frankenstraße auf, als er von einem unbekannten Täter angegriffen wurde. Dieser schlug ihm zuerst mit der Faust gegen den Kopf und entwendete ihm dann Bargeld aus seiner Jackentasche. Anschließend zerstörte der Unbekannte das Handy des Mannes und flüchtete.

Der 37-Jährige erlitt durch den Schlag leichte Verletzungen.

Beschreibung des Täters: Ca. 35 Jahre, ca. 180 cm, kräftige Statur, helle Hautfarbe, Haarkranz, 3-Tage-Bart. Er trug eine schwarze Jacke und eine kurze Hose.

Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen und sucht Zeugen. Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Janine Mendel

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken