Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

07.08.2020 – 11:07

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1088) Betrüger unterwegs - Polizei sucht Zeugen und Geschädigte

Nürnberg (ots)

In der letzten Zeit ist im Stadtgebiet ein unbekannter Mann unterwegs, der unter Vortäuschen eines Sachverhalts Geld von Anwohnern "leiht". Die Polizei bittet Zeugen und weitere Geschädigte, sich zu melden.

Der Unbekannte klingelt an Wohnungen und gibt vor, in der Nachbarschaft zu wohnen. Er bittet die Bewohner ihm Geld zu leihen - meist Beträge zwischen 20 und 40 Euro - die er zur sofortigen Bezahlung eines Schlüsseldienstes benötige, da sein momentanes Bargeld nicht ausreiche. Er würde das geliehene Geld umgehend zurückzahlen.

Bei einer Nachschau stellte sich dann immer heraus, dass in der Nachbarschaft niemand mit den jeweils angegebenen Namen wohnt. Das Geld wurde auch nie zurückgegeben.

Die Polizei bittet einerseits um Hinweise auf den mutmaßlichen Betrüger unter der Telefonnummer 0911 65 83 0 und andererseits werden noch eventuell weitere unbekannte Geschädigte gebeten, bei ihrer zuständigen Polizeiinspektion Anzeige zu erstatten.

Rainer Seebauer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken