POL-ROW: Polizeibericht

Rotenburg (ots) - Verkehrsunfall mit Hoverboard Am Freitag, 08.12.17 gegen 19:45 Uhr kam es im Kreisverkehr ...

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (993) Temposünder festgestellt

    Ansbach (ots) - Rund 350 Temposünder sind der Polizei bei Geschwindigkeitsmessungen zwischen vergangenem Samstag und Sonntag in der Region Westmittelfranken ins Netz gegangen. Spitzenreiter war ein Raser, der doppelt so schnell fuhr wie erlaubt.

    Der Autofahrer wurde auf der B 13 südlich von Ansbach an einem Unfallschwerpunkt mit Tempo 160 gemessen, wo die Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h erlaubt ist. Dem Raser droht ein dreimonatiges Fahrverbot, 375 Euro Bußgeld und außerdem vier Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei. Rund 350 Autofahrer waren zu schnell. Sechzehn motorisierte Verkehrsteilnehmer müssen mit einem Fahrverbot rechnen, 125 droht ein Bußgeld und gut 200 kommen mit einer Verwarnung davon. Bei der groß angelegten Überwachungsaktion wurden auf Bundesstraßen und auch innerhalb geschlossener Ortschaften rund 3000 Fahrzeuge gemessen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon:0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: