Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

28.05.2020 – 09:54

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (694) Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Ansbach und des Polizeipräsidiums Mittelfranken - hier: Festnahme eines Tatverdächtigen wegen mehrfachen sexuellen Mißbrauchs

Ansbach (ots)

Gestern (27.05.2020) wurde ein Mann festgenommen, der dringend tatverdächtig ist, über längere Zeit männliche Kinder und Jugendliche sexuell missbraucht zu haben.

Die Ansbacher Kriminalpolizei hat aufgrund einer Anzeige die Ermittlungen gegen einen ehemaligen Jugendleiter eines Wassersportvereins aus dem Landkreis Weißenburg - Gunzenhausen aufgenommen.

Der 56-Jährige soll demnach über mehrere Jahre sexuelle Handlungen an Kindern und Jugendlichen vorgenommen haben.

Erste Ermittlungen und Befragungen durch die Ansbacher Kriminalpolizei haben den angezeigten Anfangsverdacht bestätigt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ansbach erließ die Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Ansbach einen Haftbefehl sowie mehrere Durchsuchungsbeschlüsse.

Im Verlauf des gestrigen Vormittags wurden die Beschlüsse vollzogen und der Tatverdächtige konnte festgenommen werden. Die Ermittlungen dauern an.

Weitere Auskünfte erteilt die Staatsanwaltschaft Ansbach unter der Telefonnummer 0981 58-250.

Eventuelle weitere Geschädigte werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Rainer Seebauer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken