Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (711) Skipper nach Bootsunfall vermisst

    Schwabach (ots) - Seit gestern Nachmittag, 18.05.03, gegen 16.00 Uhr, wird ein 43-jähriger Skipper nach einem Bootsunfall auf dem Großen Brombachsee vermisst. Der 43-jährige KFZ-Meister aus Oettingen kenterte mit seiner gleichaltrigen Ehefrau zwischen Enderndorf und Ramsberg. Nach ersten Meldungen gelang es den beiden wohl unerfahrenen Seglern, das 5,60 m lange Kielschwertboot der Klasse Kim wieder aufzustellen. Die Ehefrau konnte noch ins Boot klettern, bevor es abgetrieben wurde. Der Mann versuchte schwimmend das Ufer zu erreichen. Seiner Frau gelang es, das Boot zu wenden, sie verlor ihn aber aus den Augen. Eine sofort eingeleitete Absuche des Sees mit Booten und Polizeihubschrauber verlief gestern ergebnislos, lediglich konnte von einem DLRG-Boot eine Regenjacke zwischen Ottmannsberg und Ramsberg gefunden werden. Die Suche wurde nach knapp vier Stunden abgebrochen. Heute Vormittag waren bereits Polizeihubschrauber und Boote im Einsatz, die Suche wird derzeit mit Hunden in den Uferbereichen fortgesetzt. Gestern, 18.05.2003, wurde um 12.10 Uhr Sturmvorwarnung für den Großen Brombachsee gegeben.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: