Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

13.12.2019 – 12:12

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1772) Sicherheitswacht tritt ihren Dienst an - Einladung an Pressevertreter

Dinkelsbühl / Rothenburg ob der Tauber (ots)

Seit ihren Anfängen im Jahre 1994 ist die Sicherheitswacht ein fester Bestandteil der bayerischen Sicherheitspolitik. Mit der Errichtung neuer Sicherheitswachten für die Städte Dinkelsbühl und Rothenburg ob der Tauber (Lkrs. Ansbach) baut das Polizeipräsidium Mittelfranken das erfolgreiche Konzept weiter aus.

Am Montag (16.12.2019) treten insgesamt sechs Mitarbeiter der neu errichteten Sicherheitswachten der Städte Dinkelsbühl und Rothenburg ob der Tauber erstmals ihren Dienst an. Die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung ist gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Die ehrenamtlichen Mitglieder der Sicherheitswacht helfen, das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger in Bayern zu stärken. Ihre Präsenz in den Städten und Gemeinden soll vor allem Vandalismus sowie anderen Ordnungsstörungen entgegenwirken.

Zur Einführung der neuen Sicherheitswacht laden der Leiter der Polizeiinspektion Dinkelsbühl, Herr EPHK Peter Wack, der Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Rothenburg ob der Tauber, Herr EPHK Stefan Schuster, der Oberbürgermeister der Stadt Dinkelsbühl, Herr Dr. Christoph Hammer sowie der Oberbürgermeister der Stadt Rothenburg ob der Tauber, Herr Walter Hartl zu einem Pressegespräch am Dinkelsbühler Weihnachtsmarkt ein.

Interessierte Medienvertreter werden gebeten sich 

am Montag, 16.12.2019, bis 15:55 Uhr 
am Eingang des Weihnachtsmarktes 
Martin-Luther-Straße / Einmündung Spitalhof 
in Dinkelsbühl 

einzufinden. 

An einem Stand des Weihnachtsmarktes stellen die Dienststellenleiter und die Oberbürgermeister die Mitglieder und den Aufgabenbereich der neu errichteten Sicherheitswachten vor und stehen für Fragen zur Verfügung. Im Anschluss werden Angehörige der Dinkelsbühler Sicherheitswacht ihren ersten Streifengang über den Weihnachtsmarkt durchführen.

Michael Petzold / mc

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken