Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

18.08.2019 – 12:45

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1160) Taschendieb bei Summer-Breeze festgenommen - Haftbefehl erlassen

Dinkelsbühl (ots)

In enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Ansbach und dem Sicherheitsdienst des Musikfestivals "Summer Breeze Open Air" nahmen Beamte der mittelfränkischen Polizei am späten Freitagabend (16.08.2019) einen Taschendieb fest. Inzwischen erließ ein Richter Haftbefehl gegen den 25-Jährigen.

Seit Donnerstagabend (15.08.2019) häuften sich auf dem Festgelände in Dinkelsbühl-Sinnbronn Taschen- und Mobiltelefondiebstähle in signifikanter Weise. Deshalb veranlasste die Einsatzleitung in Zusammenarbeit mit dem Sicherheitsdienst die Verstärkung von Zivilkräften der Polizei und des Ordnungsdienstes. Am darauffolgenden Freitag machte man durch unterschiedliche Veröffentlichungen (Lautsprecher, Infoscreen, Bühnenleinwand, Soziale Medien) auf die Häufung von Taschendiebstählen aufmerksam und bat die Besucher um erhöhte Aufmerksamkeit. Gleichzeitig setzte die Polizei nochmals zusätzliche Zivilbeamte ein.

Bis zum frühen Freitagmorgen (16.08.2019, ca. 03:00 Uhr) meldeten Geschädigte rund 30 Taschendiebstähle mit Zielrichtung Mobiltelefon und Geldbeutel.

Nachdem weitere Diebstähle gemeldet worden waren, entschloss sich die Polizei in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Ansbach und dem Sicherheitsdienst, am Freitagabend bei Ende der Veranstaltung Auslasskontrollen durchzuführen. Gleichzeitig gab es eine Fahrzeugkontrollstelle in unmittelbarer Nähe des Geländes.

Kurz vor Mitternacht fiel bei einer der Auslasskontrollen der 25-Jährige auf, weil er einen Rucksack mitführte, in dem sich mehr als 40 Mobiltelefone befanden. Aus ihnen wurden die SIM-Karten entfernt. Die Polizei nahm den Tatverdächtigen unverzüglich fest.

Die Staatsanwaltschaft Ansbach stellte Antrag auf Erlass eines Haftbefehls wegen des Verdachts des Bandendiebstahls. Ein Ermittlungsrichter gab diesem Antrag statt. Der Beschuldigte wurde daraufhin einer Justizvollzugsanstalt überstellt. Die Kripo Ansbach hat die abschließenden Ermittlungen übernommen.

Hervorzuheben bei dieser Großveranstaltung ist die ausgezeichnete Zusammenarbeit zwischen Polizei, Staatsanwaltschaft, Veranstalter und dessen Sicherheitsdienst.

Bert Rauenbusch/sg

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken