Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

15.05.2019 – 13:49

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (659) Überfall auf Verbrauchermarkt in Fürth - Zeugenaufruf

Fürth (ots)

Heute Vormittag (15.05.2019) überfiel ein bislang unbekannter Täter einen Verbrauchermarkt im Fürther Stadtteil Eigenes Heim. Die Kripo Fürth bittet um Zeugenhinweise.

Nach Zeugenangaben hielt sich der Unbekannte kurz vor 12:00 Uhr in dem Markt auf und stand an der Kasse. Von der Kassiererin forderte er unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Bargeld. Als der Täter selbst in die Schublade griff, zog die Angestellte sie zu. Daraufhin stach sie der Unbekannte mit dem Messer in die Hand. Die Frau wurde verletzt und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Der Räuber flüchtete auf einem Fahrrad und wurde dabei eine Zeit lang von einem Zeugen verfolgt. Erst als der Täter den Verfolger ebenfalls mit dem Messer bedrohte, ließ der Zeuge von ihm ab. Der Täter fuhr weiter auf seinem Fahrrad die Vacher Straße stadtauswärts und bog bei der Bahnunterführung nach rechts in Richtung Stadeln ab. Hier verliert sich seine Spur.

Derzeit (13:30 Uhr) sind zahlreiche Kräfte der Fürther Polizei im Einsatz. Auch ein Polizeihubschrauber ist in der Luft, Hundeführer unterstützen ebenfalls die Fahndung nach dem Unbekannten.

Beschreibung:

Ca. 30-35 Jahre alt, ca. 175 cm, bekleidet mit heller Jacke, dunkler Hose, schlanke Statur, sprach fränkisch. Er trug einen Helm, der unten offen war sowie eine silberfarbene, verspiegelte Brille.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112 - 3333.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken