Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (341) Zeugenaufruf zu einem Verkehrsunfall und vorausgegangener versuchter räuberischen Erpressung

    Nürnberg (ots) - Am Freitagabend (07.03.03), gegen 19.20 Uhr, ereignete sich am Rathenauplatz, Einmündung Äußere Laufer Gasse, ein Verkehrsunfall, bei dem ein 26-jähriger Fußgänger schwere Verletzungen erlitt und zur stationären Behandlung ein das Klinikum Nürnberg Süd eingeliefert werden musste.

    Der 26-Jährige überquerte den Rathenauplatz in östlicher Richtung, wurde von einem stadteinwärts fahrenden Pkw erfasst und zu Boden geschleudert. Noch während der Unfallaufnahme gab der Fußgänger an, dass er zuvor von zwei oder drei bisher unbekannten Tätern auf dem Weg zum Rathenauplatz mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe von Geld aufgefordert worden wäre. Auf der Flucht vor den Tätern sei er dann in ein Auto gelaufen.

    Personen, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der KD Nürnberg, Kriminaldauerdienst, Tel. (0911) 211-3333, in Verbindung zu setzen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale

Telefon:0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: