Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

POL-STD: Sattelzug kommt von der Straße ab und stürzt um - langwierige Bergung führt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen

Stade (ots) - Am heutigen Vormittag ist gegen 10:30 h auf der Kreisstraße 26 zwischen Dammhausen und der ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

24.04.2019 – 12:06

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (556) Alkoholisierte Kraftfahrerin flüchtet nach Verkehrsunfall

Nürnberg (ots)

Eine 43-jährige Frau verursachte am Ostermontag (22.04.2019) einen Verkehrsunfall. Bei der Fahrerin wurde ein hoher Alkoholwert festgestellt.

Gegen 18:20 Uhr befuhr eine zunächst unbekannte Pkw-Fahrerin mit ihrem Fahrzeug die Thomas-Mann-Straße und bog nach links in den Zuckmayerweg ein. Hierbei geriet der Audi auf die Gegenfahrbahn. Nachdem ein Fahrzeug entgegenkam, setzte die 43-jährige Audifahrerin ihr Fahrzeug zurück und stieß dabei gegen einen geparkten VW. Sowohl der geparkte Pkw als auch der Audi wurden dabei beschädigt. Der entstandene Sachschaden beträgt einige tausend Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Die Audifahrerin flüchtete anschließend. Die Verkehrspolizei Nürnberg war mit der Unfallaufnahme betraut. Spuren am Unfallort sowie Zeugenhinweise führten wenig später zu der 43-Jährigen. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von annähernd drei Promille.

Nach Durchführung einer Blutentnahme und Abschluss der polizeilichen Sachbearbeitung wurde die Unfallverursacherin wieder entlassen. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Sie muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren u. a. wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

Wolfgang Prehl/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell