Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

17.04.2019 – 16:38

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (537) Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 - eine Person lebensgefährlich verletzt

Erlangen (ots)

Heute Vormittag (17.04.2019) ereignete sich ein folgenschwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Person lebensgefährlich verletzt wurde. Die Verkehrspolizei Erlangen bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 10:30 Uhr befuhren ein Lkw-Fahrer sowie der Fahrer eines Opel Corsa die Autobahn 3 in Richtung Würzburg. Kurz nach dem Autobahnkreuz Fürth / Erlangen kam es aus bislang ungeklärter Ursache zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Pkw überschlug sich mehrfach und traf anschließend einen weiteren Pkw, der in entgegengesetzter Fahrtrichtung unterwegs war. Der Opel Corsa kam schließlich auf dem Dach zum Liegen.

Hinzugerufene Rettungskräfte bargen den Fahrer des Opel Corsa mit lebensgefährlichen Verletzungen aus seinem Auto. Anschließend wurde er mit einem Rettungswagen in eine Klinik verbracht. Die beiden Insassen des Toyota mussten ebenfalls mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Die Autobahn 3 war für etwa zwei Stunden in beiden Richtungsfahrbahnen komplett gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Erlangen wurde ein Sachverständiger für die Klärung des genauen Unfallhergangs hinzugezogen.

Die Verkehrspolizeiinspektion Erlangen war mit der Unfallaufnahme betraut und bittet Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, sich dringend mit der Verkehrspolizei Erlangen in Verbindung zu setzen. Unter der Telefonnummer 09131 760-414 ist rund um die Uhr ein Hinweistelefon erreichbar. /Alexandra Federl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell