Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

17.04.2019 – 13:01

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (534) "Schwarzfahrer" verletzt Polizeibeamten

Nürnberg (ots)

Am Dienstagmorgen (16.04.2019) griff ein Fahrgast einen Polizeibeamten im Bereich der U-Bahn-Haltestelle Bauernfeind an. Der Beamte wurde leicht verletzt.

Gegen 06:50 Uhr beobachtete ein Polizeibeamter, welcher in der U-Bahn auf dem Weg zum Dienst war, eine Fahrausweiskontrolle durch Mitarbeiter der Nürnberger Verkehrsaktiengesellschaft (VAG). Im Verlauf der Kontrolle konnte ein 21-jähriger Fahrgast keinen gültigen Fahrausweis vorweisen. Da sich der 21-Jährige sehr aggressiv verhielt, wies sich der Beamte als Polizeibeamter aus und unterstützte die VAG-Mitarbeiter bei der Identitätsfeststellung.

Im Bereich der U-Bahn-Haltestelle Bauernfeind versuchte der 21-jährige Mann zu flüchten, konnte jedoch von dem Beamten nach kurzer Verfolgung festgehalten werden. Hierbei schlug ihn der 21-Jährige mit der Faust in das Gesicht. Dem Beamten gelang es dennoch den "Schwarzfahrer" bis zum Eintreffen der alarmierten Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd festzuhalten. Der Polizeibeamte wurde leicht verletzt, blieb aber dienstfähig.

Der 21-Jährige muss sich nun unter anderem wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte und Körperverletzung verantworten. Da der Wohnsitz des 21-Jährigen nicht geklärt werden konnte, wird der Tatverdächtige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Michael Petzold /gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell