Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

30.01.2019 – 11:33

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (145) Autofahrer überfallen und beraubt - Zeugensuche

Lauf an der Pegnitz (ots)

In der Nacht zum heutigen Mittwoch (30.01.2019) wurde ein Autofahrer Opfer eines Raubüberfalls auf einem Parkplatz in Schwaig bei Nürnberg (Lkrs. Nürnberger Land). Die Kriminalpolizei Schwabach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Der 42-jährige Auto-Fahrer nächtigte in seinem Transporter auf einem Parkplatz in der Röthenbacher Straße, als gegen 01:45 Uhr unvermittelt die Autotür aufgerissen wurde. Ein bislang Unbekannter forderte unter Vorhalt eines spitzen Gegenstandes die Herausgabe von Bargeld. Das Opfer übergab ihm das Geld, das er bei sich hatte. Anschließend ergriff der Täter die Flucht in unbekannte Richtung.

Eine unmittelbar nach Bekanntwerden der Tat eingeleitete Fahndung der Polizei führte nicht zur Festnahme eines Tatverdächtigen.

Täterbeschreibung:

Der Unbekannte ist männlich und etwa 180 cm groß. Er war dunkel gekleidet, trug eine schwarze Wollmütze und hatte sein Gesicht vermummt.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen. Das Fachkommissariat für Raubdelikte der Kriminalpolizei Schwabach hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Alexandra Federl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell