Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Vier bislang unbekannte Personen versuchten bereits am Sonntag, den 18.11.2018, in den ...

14.12.2018 – 12:05

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1862) Diebstahl in Krankenhaus - Polizei sucht Zeugen

Nürnberg (ots)

Gestern Nachmittag (13.12.2018) wurde eine Patientin eines Krankenhauses im Nürnberger Stadtteil Erlenstegen Opfer einer dreisten Diebin. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Die bislang unbekannte Täterin betrat das Krankenzimmer ihres Opfers im Krankenhaus in der Stadenstraße. Zunächst entwendete sie unbemerkt Bargeld. Als die 50-jährige Patientin den Diebstahl schließlich bemerkte, ergriff die Täterin die Flucht.

Das Opfer sowie weitere Zeugen, die auf den Vorfall aufmerksam wurden, verfolgten die Täterin und versuchten sie festzuhalten, was zunächst auch gelang. Die Unbekannte gab einen Teil des Diebesgutes zurück, setzte allerdings anschließend ihre Flucht mit einem geringen Bargeldbetrag fort.

Unmittelbar im Anschluss eingeleitete polizeiliche Fahndungsmaßnahmen führten nicht zur Festnahme einer Tatverdächtigen. Die 50-Jährige blieb unverletzt.

Täterbeschreibung:

Weiblich, etwa 70 Jahre alt und schlank. Die Täterin machte einen ungepflegten Eindruck, sie sprach hochdeutsch.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm kriminalpolizeiliche Spurensicherungsmaßnahmen. Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0911 2112-3333.

Alexandra Federl/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken