Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2224) Beim Geldabheben überfallen

    Nürnberg (ots) - Opfer eines dreisten Überfalls wurde am Mittwochabend gegen 22.15 Uhr eine 20-jährige Auszubildende aus Nürnberg. Die junge Frau hob bei einer Sparkasse in der Ziegelsteinstraße in Nürnberg Geld ab, als plötzlich ein Pärchen bei dem Geldautomaten erschien und die Täterin der Geschädigten eine Schusswaffe an die Körperseite hielt. Die Frau musste dann nochmals ihre PIN-Nr. eingeben und Geld abheben. Anschließend wurde die Herausgabe des Handy-Akkus erzwungen. Vor der Flucht fesselte der Täter die Überfallene mit einem mitgebrachten Strick mit beiden Händen an einen Tisch im Vorraum der Bank. Dann flüchteten die beiden Täter mit einer Beute von 370 Euro unerkannt. Die Frau konnte sich nach wenigen Minuten befreien und die Polizei verständigen. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Erfolg. Die Geschädigte konnte das Pärchen wie folgt beschreiben: Die Frau ist ca. 25 - 35 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank; der Mann ist etwa genau so alt, ca. 180 cm groß, schlank, beide trugen dunkle Kleidung, ihre Gesichter waren mit einem dicken, dunkelblauen Wollschal verdeckt, beide sprachen akzentfreies deutsch. Sachdienliche Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst unter der Tel.-Nr. 0911/211-3333 erbeten.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale

Telefon:0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: