Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2198) Schwerverletzter nach Messerstecherei, Zeugen gesucht

    Fürth (ots) - Am Sonntag, 01.12.2002, gegen 04.15 Uhr, kam es in einem Lokal in der Flößaustraße in Fürth zwischen fünf Personen zu einer verbalen Auseinandersetzung. Im Verlauf dieses Streits wurde ein amerikanischer Soldat aus Illesheim, der zusammen mit anderen Soldaten die Gaststätte besuchte, leicht angerempelt. Als die fünfköpfige Gruppe, zu der auch der spätere Tatverdächtige gehörte, wenig später ihre Meinungsverschiedenheiten auf der Straße vor dem Lokal fortsetzten, mischten sich die fünf amerikanischen Soldaten ein. Es begann eine Schlägerei, in deren Verlauf ein 26-jähriger Mann aus Nürnberg mehrmals mit einem Messer auf einen 25-jährigen Amerikaner einstach. Der Verletzte wurde mit lebensgefährlichen Stichverletzungen ins Klinikum Fürth transportiert und dort notoperiert. Er ist mittlerweile außer Lebensgefahr. Einem weiteren Amerikaner wurde der Arm gebrochen, er wird ebenfalls im Klinikum Fürth behandelt. Der 25-jährige Messerstecher wurde festgenommen, Haftantrag durch die Staatsanwaltschaft gestellt. Das zur Tatausführung benutzte Messer mit einer Klingenlänge von 12 Zentimeter konnte sichergestellt werden. Was die tätliche Auseinandersetzung letztendlich auslöste, ist nicht bekannt. Zeugen, die die Auseinandersetzung oder ihre Entstehungsgeschichte mitbekommen haben, werden gebeten sich mit der Polizei in Fürth unter der Telefonnummer 0911/75 905-250 in Verbindung zu setzen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon:0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: