Das könnte Sie auch interessieren:

LKA-BW: Bundesweite Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland"

Stuttgart (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Stuttgart und Landeskriminalamt ...

POL-PDLD: Edenkoben/A65 - Aufmerksamer LKW-Fahrer

Edenkoben/A65 (ots) - Während der Fahrt erkannte gestern Mittag (15.01.2019, 15.51 Uhr) ein LKW-Fahrer eine ...

POL-LB: Öffentlichkeitsfahndung nach 51 Jahre alter Vermisster aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg / Stuttgart: 51-Jährige aus Ludwigsburg vermisst Seit 12. Januar wird die ...

07.11.2002 – 10:40

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2050) Rentnerin bestohlen

    Nürnberg (ots)

Am 03.11.2002, gegen 10.30 Uhr, sprach ein unbekannter Mann eine 60-jährige Nürnberger Rentnerin am Johannisfriedhof in Nürnberg an und bat sie, ihm 2 Euro zu wechseln. Als die Frau ihm zwei einzelne Euro-Münzen geben wollte, wies der Unbekannte immer wieder darauf hin, eine kleinere Stückelung zu wollen. Dabei zeigte er trotz mehrmaliger Aufforderung, dies zu unterlassen, in das Hartgeldfach der Geldbörse. Erst einen Tag später bemerkte die Frau, dass ihr der Unbekannte bei dieser Gelegenheit mindestens 20 Euro entwendet hat.

  Beschreibung des Mannes: ca. 20 Jahre alt, etwa 175 cm groß, schmales Gesicht, blass, schlank, dunkel gekleidet, sprach Deutsch mit ausländischem Akzent.

  Hinweise erbittet der Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken