Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1902) Lebensgefährten mit Messer niedergestochen

    Fürth (ots) - Am Mittwochmorgen, 16.10.2002, gegen 07.05 Uhr, teilte eine 43- jährige Frau der Polizeieinsatzzentrale in Nürnberg fernmündlich mit, dass sie ihrem Freund ein Messer in den Bauch gerammt hätte. Notarzt, Sanitätern und Polizei öffnete die Frau selbst die Türe zu ihrem Appartement. Im Bett liegend fanden die Rettungskräfte ihren 34-jährigen Freund, der eine Stichwunde im Bauchbereich hatte. Diese hatte ihm die 43-Jährige vermutlich mit einem etwa 20 Zentimeter langen Küchenmesser zugefügt. Der Verletzte wurde sofort ins Klinikum Fürth transportiert und dort operiert. Er wurde durch den Stich, der die Leber traf, lebensgefährlich verletzt.

  Die 43-Jährige wurde festgenommen, Haftantrag wird gestellt. Da sie stark unter Alkoholeinwirkung stand, konnte die 43-Jährige zum Tathergang noch nicht befragt werden. Das Tatwerkzeug wurde sichergestellt, der in der Wohnung befindliche Hund ins Tierheim gebracht.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon:0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: