Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HM: Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Hameln und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Shisha-Bar-Kontrollen im Landkreis Hameln-Pyrmont und Holzminden

Landkreise Hameln-Pymont und Holzminden (ots) - Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat am Freitag ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

29.01.2018 – 15:26

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (181) Graffitiserie in Oberasbach - Polizei bittet um Hinweise

Stein (ots)

Unbekannte Täter haben am vergangenen Wochenende (27./28.01.2018) zahlreiche Graffiti im Stadtgebiet Oberasbach (Lkrs. Fürth) angebracht. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise.

Die Unbekannten besprühten im Zeitraum von Samstagabend (27.01.2018) bis Sonntagmorgen (28.01.2018) unter anderem zahlreiche Garagen und Fassaden sowie zwei Kraftfahrzeuge mit Lackfarbe. Hierbei brachten sie auf die derzeit 16 bekannten Tatobjekte sogenannte Tags (Buchstaben- und Zahlenkürzel) in verschiedenen Farben auf. Bislang sind Graffititags in folgenden Straßen bekannt: Eichenfeldstraße, Lerchenstraße, Pfarräckerstraße, Wichernstraße, Sonnenstraße, Bayreuther Straße, Kurt-Schumacher-Straße, Am Rathaus, Markusweg und Kulmbacher Straße. Der entstandene Gesamtschaden dürfte bei mehreren tausend Euro liegen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand handelt es sich bei den Tätern um mindestens zwei männliche Personen. Diese waren zum Tatzeitpunkt dunkel gekleidet und trugen Jacken mit Kapuzen.

Die Polizeiinspektion Stein hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise. Verdächtige Wahrnehmungen aus dem Bereich Oberasbach können der Polizei unter der Rufnummer 0911 967824-0 mitgeteilt werden.

Michael Konrad /gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung