Das könnte Sie auch interessieren:

POL-K: 190118-1-K Mann niedergeschlagen und ausgeraubt - Öffentlichkeitsfahndung

Köln (ots) - Mit Fotos fahndet die Polizei nach zwei Räubern. Zu sehen sind zwei ungefähr 1,80 Meter große ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-WAF: Warendorf-Freckenhorst. Fahndung mit Phantombild nach Übergriff auf junge Radfahrerin Ergänzung zur Pressemitteilung vom 12..1.2019, 10:46 Uhr

Warendorf (ots) - Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem jungen Mann, der im Verdacht steht ...

24.08.2002 – 04:32

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1443) Fußgänger tödlich verletzt

    Ansbach (ots)

Am 24.08.02,gegen 02.00 Uhr,forderte ein Verkehrsunfall zwischen Colmberg und Leutershausen, Höhe der Abzweigung Meuschlein, Lkr. Ansbach ein Menschenleben.

  Von einer Veranstaltung kommend trat ein 22-jähriger zu Fuß in Begleitung seiner Freundin den Heimweg auf der Staatsstraße in Richtung Colmberg an. Ebenfalls in diese Richtung fuhr eine 22-jährige Pkw-Fahrerin, die die gleiche Veranstaltung besucht hatte. Vermutlich aufgrund der schwarzen Kleidung erkannte die Frau den auf der Fahrbahn laufenden jungen Mann zu spät und erfasste ihn mit ihrem Fahrzeug. Durch den Aufprall wurde der Fußgänger in den Graben geschleudert. Noch an der Unfallstelle erlag der 22-jährige seinen schweren Verletzungen.

Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Einsatzzentrale

Telefon:0981-9094-220
Fax: 0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken