Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Vier bislang unbekannte Personen versuchten bereits am Sonntag, den 18.11.2018, in den ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

POL-HST: 2. Ergänzung zur aktuellen Öffentlichkeitsfahndung nach dem Vermissten aus Bad Sülze

Bad Sülze (ots) - Die Suche nach dem vermissten 77-jährigen Siegfried Siems aus Bad Sülze wurde heute auch ...

23.08.2002 – 12:22

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1440) Brand in Asylbewerberunterkunft fahrlässig verursacht

    Schwabach (ots)

Am Freitag, 23. August 2002, gegen 03.30 Uhr, kam es in der Asylbewerberunterkunft in der ehemaligen US-Kaserne in Schwabach zu einem Brand, bei dem eine Person leicht verletzt wurde und ein Schaden in Höhe von ca. 50 000 Euro entstand.

  Nach Feststellungen der zuständigen Brandermittler der Kriminalpolizei Schwabach, hat ein 39-jähriger vietnamesischer Asylbewerber in dem mit vier Mann belegten Zimmer den Brand verursacht. Durch unsachgemäßen Umgang mit einer brennenden Zigarette geriet sein Bett in Brand. Nachdem er vergeblich versucht hatte, den Brand zu löschen, weckte er seine drei Zimmernachbarn und die anderen Hausbewohner. Anschließend flüchteten sie ins Freie. Ein 40-jähriger Zimmernachbar des 39-Jährigen erlitt eine Rauchvergiftung und befindet sich zur stationären Behandlung im Krankenhaus . Die 100 anderen Bewohner der Unterkunft konnten sich durch das stark verqualmte Haus unverletzt ins Freie retten.

  Sie wurden kurzzeitig in einem sofort aufgestellten Zelt des Katastrophenschutzes und in einem Bus der VAG Nürnberg untergebracht. Anschließend wurden sie in den Markgrafensaal der Stadt Schwabach gebracht und dort betreut.

  Die FFW Schwabach, die mit ca. 45 Mann im Einsatz war, musste mit schwerem Atemschutz zum Brandherd vordringen, um das Feuer zu bekämpfen. Das Zimmer brannte vollständig aus.

  Nach Prüfung vor Ort durch die zuständigen Behörden durften die Bewohner in ihre Unterkunft zurückkehren. Der 1.Stock ist wegen der starken Rauchentwicklung zum Teil unbewohnbar geworden. Nachdem im Hause reichlich Platz vorhanden ist, konnten die Bewohner hausintern auf Zimmer in den anderen Stockwerken verteilt werden.

  Den 39-Jährigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken