Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1299) Angetrunkener Mann drohte mit Messer

        Nürnberg (ots) - In der Nacht vom Samstag, 27.07.2002, zum
Sonntag, 28.07.2002, kurz nach Mitternacht, wurden Beamte der
Polizeiinspektion Nürnberg-Ost zu einem Wohnanwesen in den
Nürnberger Stadtteil Laufamholz gerufen. Dort hatte ein 23-Jähriger
zunächst in der Wohnung seiner Mutter randaliert und war dann nur
mit einer Unterhose bekleidet und bewaffnet mit zwei langen
Küchenmessern durch das Treppenhaus gelaufen und hatte durch lautes
Rufen Nachbarn bedroht. Nachdem der 23-Jährige eine Glastüre im
Treppenhaus beschädigt hatte, flüchtete er schließlich ins Freie.
Inzwischen völlig unbekleidet irrte er anschließend in der
Nachbarschaft umher.

  Nach ca. 20 Minuten konnte der 23-Jährige von einer Streife in unmittelbarer Nähe seines Wohnhauses aufgegriffen und vorläufig festgenommen werden. Die beiden Küchenmesser hatte er zwischenzeitlich weggeworfen. Diese konnten in der Nähe gefunden werden.

  Der 23-Jährige stand unter Alkoholeinwirkung (Alkomattest 1,5 Promille).

  Da aufgrund der polizeilichen Einschätzung davon ausgegangen werden musste, dass von dem 23-Jährigen eine nicht unerhebliche Fremdgefährdung ausgeht, wurde er ärztlicher Betreuung zugeführt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: