Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

POL-MS: Über Eisplatte geschleudert und überschlagen - Autofahrer auf der A 1 schwer verletzt

Münster (ots) - Auf der Autobahn 1 Richtung Osnabrück sind zwischen dem Kreuz Münster-Süd und Münster-Nord ...

12.07.2002 – 13:45

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1211) Bombendrohung

        Fürth (ots)

Am 12.07.2002, gegen 11.25 Uhr, ging im Fürther
Rathaus eine telefonische Bombendrohung ein. Der unbekannte,
gebrochen deutsch sprechende Mann nannte einen Zeitraum von 30
Minuten, nach dem es zur Explosion kommen würde. Sowohl das
"Sozialrathaus", Königsplatz 2, als auch das Rathaus, Königsstraße
88, wurden von der Amtsleitung geräumt. Etwa 80 - 100 Personen
mussten die beiden Gebäude verlassen. Die zum Königsplatz führenden
Straßen mussten bis 12.40 Uhr gesperrt werden, es kam zu massiven
Verkehrsbehinderungen im Innenstadtbereich.

  Eine Absuche der beiden Gebäude verlief ergebnislos, die Kripo Fürth hat die Ermittlungen aufgenommen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon:0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken