Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1195) Unwetterschäden im Schutzbereich Schwabach

        Schwabach (ots) - Wie bereits berichtet, brach während des in den
Abendstunden des  09.07.2002 über Mittelfranken herrschenden
Unwetters auf dem Gelände  der Stadtwerke Gunzenhausen durch
nachrutschendes Erdreich eine  Hauptgasleitung.

  Auch in anderen Gebieten des Schutzbereiches kam es zu Schäden,   ausgelöst durch das Unwetter. Auf der B 13 zwischen Weißenburg und   Eichstätt stürzte eine ca. 13 Meter hohe Buche quer über die   Fahrbahn. Zwei Pkw-Fahrer, die das Hindernis nicht erkannten, fuhren dagegen. Personen wurden nicht verletzt. An beiden Fahrzeugen   entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro.

  Im Bereich Thalmässing/Kolbenhof setzte der Blitz zwei Bäume in   Brand. In Georgensgmünd und Schwabach liefen vereinzelt Keller voll, hauptsächlich durch zurückdrückendes Wasser aus der Kanalisation. In  den Gemeinden Kammerstein mit Ortsteil Haag fiel mehrmals für   kürzere Zeitspannen der Strom aus.

  In Großschwarzenlohe riss eine Hochspannungsleitung. Dies hatte zur   Folge, dass einige Teile von Großschwarzenlohe für einige Zeit ohne   Strom waren.

  Auch der Straßenverkehr war teilweise beeinträchtigt.  Gegen 21.20 Uhr betrug die Sichtweite auf der Bundesautobahn 9 bei  Allersberg, bedingt durch die starken Niederschläge, ca. 5 Meter.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: