Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1120) Erfolgreicher Schlag gegen illegale Buchmacher

        Nürnberg (ots) - Erkenntnisse der OK-Dienststelle der
Kriminalpolizeidirektion Nürnberg begründeten den Verdacht, dass
Personen aus dem Glücksspielmilieu durch die Veranstaltung illegaler
Sportwetten im Zusammenhang mit der Fußballweltmeisterschaft das
große Geschäft machen wollten.

  Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth leitete mehrere Ermittlungsverfahren ein und beantragte für fünf Lokale in Nürnberg und Amberg sowie für fünf Wohnungen Durchsuchungsbeschlüsse. Mit dem Schlusspfiff der Partie Deutschland - Südkorea am 25.06.2002 wurden dann die einschlägigen Objekte zeitgleich von der Polizei durchsucht. Hierbei wurde eine Vielzahl von Wettscheinen, schriftliche Aufzeichnungen über Spielpaarungen, Quoten und Gewinne sowie Daten auf PC aufgefunden und beschlagnahmt. Insgesamt wurde dadurch die Verdachtslage untermauert.

  Bei den Buchmachern, einem 43-jährigen jugoslawischen Gastwirt, einem 44-jährigen deutschen Automatenaufsteller, einem 26-jährigen jugoslawischen Gastwirt, einem 52-jährigen kroatischen Arbeitslosen sowie bei Wettteilnehmern wurden Bargeldbeträge in Höhe von insgesamt rund 150.000 Euro beschlagnahmt.

  Der Fund von 22 Gramm Kokain führte zur Festnahme eines 23-jährigen türkischen Spielclubbetreibers.

  Insgesamt wurden 64 Personen einer Kontrolle unterzogen.

  Die Ermittlungen dauern weiter an.

  Die Kriminalpolizei warnt ausdrücklich davor, sich an nicht offiziell lizenzierten Sportwetten zu beteiligen, da dies bereits strafbar ist.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: