Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (613)Kleinkind kam bei Feldarbeiten auf tragische Weise ums Leben

      Ansbach (ots) - Am späten Samstagvormittag kam es auf einem
Acker unweit von Gailroth, Gemeinde Schnelldorf, Lkrs. Ansbach,
zu einem tragischen Unfall. Ein 63-jähriger Landwirt führte
einen Schlepper mit einer zapfwellenbetriebenen Kreiselegge. Auf
dem Radhaussitz links saß der dreijährige Enkel, auf dem rechten
Sitz ein weiteres Kleinkind. Beide Kinder waren zunächst mit
einem Ledergeschirr gesichert.
    Da es auf dem Acker sehr staubte, suchte der dreijährige
Enkel im Fußraum des Schleppers Schutz. Als dann der Landwirt
die Windschutzscheibe nach oben klappte, löste sich auch
automatisch die Verriegelung der beiden Schleppertüren und der
inzwischen nicht mehr angegurtete Bub, der sich an der linken
Vordertür angelehnt hatte, fiel durch diese Tür aus dem Traktor.
    Obwohl der Großvater gleich stoppte, war der Bub bereits
unter die Kreiselegge geraten. Dabei wurde er so schwer
verletzt, daß er bereits vor Eintreffen eines
Arztes verstorben war.
    Der Großvater erlitt nach diesem schrecklichen Unfall einen
Schock und mußte ärztlich behandelt werden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach - Einsatzzentrale
Telefon: 0981-9094-220
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: