Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1193) Mutmaßlicher Seriendieb ermittelt

Nürnberg (ots) - Ermittler der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd haben einen 20-jährigen Heranwachsenden überführt, der nach aktuellem Stand zahlreiche Diebstähle bei seinem Arbeitgeber begangen haben soll. Der Beschuldigte ist geständig.

Seit September 2015 häuften sich in einem Elektronikmarkt in Nürnberg Diebstähle aus den Warenbeständen. Hochwertige Mobiltelefone und Laptops waren die Beute eines bis dahin unbekannten Diebes.

Die umfangreichen Ermittlungen führten Ende Mai auf die Spur des 20-Jährigen. Er war bis vor kurzem in diesem Elektronikmarkt beschäftigt und hatte ungehinderten Zugang zum Warenlager. Rund ein Dutzend Fälle konnten die Ermittler dem jungen Mann nun zur Last legen. Die gestohlene Ware bot der Mann auf einer großen Versteigerungsplattform im Internet an.

Ein von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth erwirkter richterlicher Durchsuchungsbeschluss wurde vor kurzem vollzogen. Dabei fand man in der Wohnung des Beschuldigten Beweismaterial, das den Tatverdacht bestätigte. Letztlich entstand dem Elektronikmarkt ein vorläufiger Entwendungsschaden in Höhe von mehr als 10.000 Euro.

Die Ermittlungen gegen den Tatverdächtigen dauern noch an. Strafverfahren u.a. wegen schweren Diebstahls und Betruges wurden eingeleitet.

Bert Rauenbusch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: