PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

28.03.2002 – 11:58

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (565) Skinheads gingen auf Punker los

Nürnberg (ots)

Nach einer vorangegangenen gegenseitigen
verbalen Auseinandersetzung in einer Innenstadtkneipe kam es am 
27.03.2002, gegen 23.00 Uhr, in Nürnberg im Bereich Frauentorgraben 
zu einer Schlägerei zwischen mehreren Skinheads und Punkern.
Als die Punker das Lokal verließen, wurden sie aus der Gruppe der 
Skinheads attackiert, wobei die Angreifer mit Händen und Füßen auf 
die Punker einschlugen. Einer der Skinheads ging mit einer 
abgebrochenen Flasche auf einen Punker los, erwischte diesen jedoch 
glücklicherweise nicht. Bei Eintreffen der Polizei hatten sich die 
Skinheads bereits entfernt, konnten jedoch durch eine Streife am 
Willy-Brandt-Platz festgenommen werden. Insgesamt stellte die 
Polizei nach der Auseinandersetzung die Identität von 20 Personen 
fest.
Nach ersten Befragungen und einer Gegenüberstellung konnten drei 
Skinheads eindeutig als Schläger identifiziert werden. Die anderen 
hatten keine Gewalt angewandt. Durch die drei Männer im Alter von 18 
bis 21 Jahren, die aus Berlin, Dresden und Nürnberg stammen, wurden 
fünf Punker aus Nürnberg und Umkreis im Alter von 13 bis 18 Jahren 
leicht verletzt. Zwei davon mussten ambulant im Krankenhaus 
behandelt werden.
Die drei festgestellten Schläger werden wegen 
Körperverletzungsdelikten angezeigt. Sie mussten, nachdem sie mit 
Alkomatwerten von 0,9 bis 1,3 Promille alkoholisiert waren, die 
Nacht zur Ausnüchterung bei der Polizei verbringen.
ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Nürnberg
Weitere Storys aus Nürnberg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken