Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (519) Wer kennt den Geldabheber? Bisher keine "heiße Spur" im Vermisstenfall Erich Kunder - hier: Lichtbildveröffentlichungen

        Ansbach (ots) - Im Falle des vermissten Röckinger Bürgermeisters
setzt die Soko "Hesselberg" nun Hoffnungen auf die Veröffentlichung
der vorhandenen Bilder von den Geldabhebern in Tschechien.

  Wie berichtet, wurden bereits am 05.03.02 und am Tag danach an
Bankautomaten in den Städten Eger und Pilsen Abhebungen von knapp
2000 Euro durch die abgebildeten Personen vorgenommen. Die
tschechischen Behörden veröffentlichen nun - zeitgleich mit der
deutschen Polizei - die beiliegenden Fotos der Geldabheber. Wer
kennt die Personen?  Hinweise bitte unter Telefon Nr. 0981/97 24 934
an die Soko.

  Um einen schnellen und direkten Informationsfluss zu gewährleisten,
befindet sich bereits seit letzter Woche ein Beamter der Soko
"Hesselberg", in Tschechien vor Ort. Unter der Mithilfe von
Dolmetschern ist somit eine direkte Kommunikation zwischen den
Ermittlungsbehörden beider Länder möglich.

  Auch nach dem Aussetzen einer Belohnung in Höhe von 10.000 Euro  
ergab sich bei den andauernden Ermittlungen bisher keine "heiße
Spur".

  Von dem Vermissten fehlt nach wie vor jedes Lebenszeichen. Sein  
silberfarbener Pkw Mercedes mit dem Kennzeichen AN-KX 310 konnte
noch nicht aufgefunden werden. Es ergaben sich auch noch keine
objektiven Beweise, dass der Vermisste Opfer eines Gewaltverbrechens
geworden wäre.

Anlage: 2 Lichtbilder




ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon:0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: