Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (29) Illegale Einreise eines Irakers

      Nürnberg (ots) - Am Vormittag des 02.01.2002 wurde ein
40-jähriger Iraker, der mit dem Zug von Frankfurt/Main nach
Nürnberg kam, am Nürnberger Hauptbahnhof einer Kontrolle
unterzogen. Bei der Kontrolle wies der 40-Jährige einen total
gefälschten schwedischen Reiseausweis vor.

    Es stellte sich heraus, dass der 40-Jährige illegal aus dem Irak über die Türkei in die Bundesrepublik eingereist war. In Frankfurt wurde er von seiner 38-jährigen Ehefrau, die sich zusammen mit dem 10-jährigen Sohn seit ca. einem Jahr in der Bundesrepublik Deutschland aufhält, abgeholt und nach Nürnberg geleitet.

    Der 40-jährige Iraker, der Asyl begehrt, wurde zur Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber nach Zirndorf gebracht. Gegen ihn wird ein Ermittlungsverfahren wegen illegalen Aufenthalts und illegaler Einreise eingeleitet. Gegen seine 38-jährige in Fürth wohnhafte Ehefrau wird ein Ermittlungsverfahren wegen Beihilfe zu den genannten Delikten eingeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: