Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

POL-STD: 40-jähriger Autofahrer bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 an der Kreisgrenze tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen frühen Abend kam es auf der Bundesstraße 73 Burweg und Hechthausen in der Nähe der ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

02.01.2002 – 14:37

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (15) Einbrecher festgenommen

      Nürnberg (ots)

Am 29.12.2001, gegen 17.30 Uhr, wurden
drei Männer im Alter von 18, 24 und 31 Jahren im Nürnberger
Stadtteil Fischbach beobachtet, als sie versuchten, eine
Einstiegsmöglichkeit in ein frei stehendes Einfamilienhaus zu
suchen. Die drei Männer entfernten sich mit einem Pkw, ohne in
das Haus eingedrungen zu sein. Die Polizei wurde von Anwohnern,
die wussten, dass die Besitzer des Einfamilienhauses nicht
anwesend waren, informiert. Eine Streife der Polizeiinspektion
Nürnberg-Ost konnte im Rahmen der Fahndung kurze Zeit später das
Fahrzeug stoppen und die drei Männer festnehmen. Diese leugneten
anfangs Einbruchsabsicht, sind jedoch mittlerweile überführt,
dass sie in das Einfamilienhaus einsteigen wollten.

    Wohnungsdurchsuchungen führten zum Auffinden von umfangreichem Diebesgut. Den drei Männern, die berufslos bzw. arbeitslos sind, konnten mehrere Einbrüche, so zum Beispiel in ein Einfamilienhaus am 14.12.2001 in Fischbach und in ein Haus in Stein bei Nürnberg nachgewiesen werden. Dabei wurde Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren 10.000 DM erbeutet. Auch konnte ein weiterer Tatverdächtiger, ein 30-Jähriger aus Nürnberg, ermittelt werden, der bei den zurückliegenden Einbrüchen Mittäter war. Der 30-Jährige hat sich mittlerweile bei der Polizei gestellt.

    Gegen die drei in Fischbach festgenommenen Einbrecher wurde inzwischen Haftbefehl erlassen. Die Nürnberger Kriminalpolizei prüft derzeit, ob weitere Einbrüche auf das Konto der Inhaftierten und des 30-jährigen Mittäters gehen. Die Tatverdächtigen fuhren mit einem roten Ford Escort älteren Baujahres mit Nürnberger Kennzeichen jeweils in Tatortnähe und begingen dann die Einbrüche.

    Personen, welche diesbezüglich Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333 in Verbindung zu setzen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken