Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2264) Zeugenaufruf nach bewaffnetem Raubüberfall auf Bank

Nürnberg (ots) - Wie mit Meldung Nr. 2240 (08.12.2014) berichtet, überfiel ein bislang unbekannter Mann eine Bank in der Äußeren Bayreuther Straße in Nürnberg. Er konnte ohne Beute flüchten.

Mittlerweile ist bekannt, dass der maskierte Täter zwischen 18:00 Uhr und 18:10 Uhr über die Hintertür in die Räume der Sparkasse gelangte. Dort bedrohte er die Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld. Zu einer Übergabe kam es allerdings nicht, weshalb der Mann das Geldinstitut über die Hintertür auch wieder verließ.

Weitere Ermittlungen des Fachkommissariats der Nürnberger Kriminalpolizei ergaben, dass der Räuber zu Fuß über die Bayreuther Straße in Richtung Innenstadt flüchtete.

Beschreibung:

20 - 30 Jahre alt, 175 - 180 cm groß, normale bis schlanke Figur, schmales Gesicht. Er trug einen dunklen (evtl. schwarzen) Mantel oder Parka, eine dunkle Hose, schwarze Schuhe und eine schwarze Sturmhaube mit Sehschlitzen. Er führte eine dunkle Umhängetasche bei sich.

Die Kripo hat dazu folgende Fragen:

   - Ist Ihnen am Montag, 08.12.2014, ab 17:30 Uhr im Umfeld der 
     Sparkasse, insbesondere im Hinterhof, etwas Besonderes 
     aufgefallen? 
   - Haben Sie in den Tagen vor dem Überfall etwas Verdächtiges 
     bemerkt? 

Sollten Sie in diesem Zusammenhang Hinweise zur Aufklärung des Überfalls oder zur Ergreifung des Täters haben, so wenden Sie sich bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 oder an jede Polizeidienststelle.

Von privater Seite wurde zwischenzeitlich eine Belohnung in Höhe von 2.500,- EUR ausgesetzt.

Katja Seiler/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: