Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

22.06.2014 – 11:30

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1087) Fotoausrüstung geraubt

Nürnberg (ots)

Drei bislang unbekannte Männer erbeuteten bei einem Raub in Nürnberg unter anderem eine Kameraausrüstung im Wert von etwa 18.000,- EUR.

Am Samstag (21.06.14) wurde kurz vor Mitternacht ein 31-jähriger Nürnberger in der Hinteren Ledergasse von einem Mann angesprochen und um Feuer gebeten. Als er der Bitte nachkam und dazu seine Tasche auf den Boden stellte, nutzte ein weiterer Mann diese Gelegenheit, ergriff die Tasche und flüchtete. Der Bestohlene wollte den Dieb verfolgen, wurde aber von einem dritten Mann, der ihn zu Boden schubste, daran gehindert. Außerdem entriss ihm dieser Mann noch seinen mitgeführten Rucksack. Die unbekannten Männer flüchteten anschließend in Richtung Pegnitz und Fußgängerzone. Der 31 Jährige wurde bei dem Überfall nicht verletzt und konnte die Räuber wie folgt beschreiben: Der Mann, der nach dem Feuer gefragt hatte war etwa 35 Jahre alt, schlank und mit einem blau-weiß kariertem Hemd und Blue-Jeans bekleidet. Außerdem trug er eine sportliche schwarze Uhr mit großem Gehäuseschutz. Der zweite Täter war etwa 165 cm groß und mit blauer Jeans und einem langärmeligen dunklen Shirt bekleidet. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die den Überfall beobachtet haben oder Hinweise auf die Identität der Täter geben können, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen. / Koch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung