Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-HB: Nr.: 0117 --Lkw erfasst elfjähriges Kind--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Vegesack, Schönebecker Straße Zeit: 15.02.19, 07.45 Uhr Ein 55 Jahre alter ...

24.07.2001 – 12:17

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1402) Jugendliche Räuber

      Nürnberg (ots)

Am 23.07.2001, gegen 03.25 Uhr,
beobachtete eine Anwohnerin, wie zwei Jugendliche aus einem
Kellerfenster in der Ketzelstraße in Nürnberg herausstiegen und
davon rannten.

    Im Rahmen der Fahndung wurden die beiden flüchtigen Einbrecher von einer Zivilstreife festgenommen, als die zwei Schüler im Alter von 15 und 17 Jahren aus Nürnberg auch noch das Verdeck eines geparkten Pkw in der Johannisstraße aufgeschlitzt hatten. Die beiden Jugendlichen waren angetrunken. Eine nähere Überprüfung ergab, dass die beiden Festgenommenen um 02.30 Uhr im Stadtteil St. Johannis eine 23-jährige Kassiererin und einen 20-jährigen Elektroniker mit einer Faustfeuerwaffe bedroht und Geld gefordert hatten. Die beiden Überfallenen gaben an, kein Geld zu besitzen und zeigten den Räubern lediglich einige Münzen vor. Mit den Worten «Ihr seid ja noch ärmer als wir» zogen die beiden Räuber dann ohne Beute von dannen. Die Pistole, eine Schreckschusswaffe, warfen sie weg.

    Kurz darauf drückten sie ein Kellerfenster in der Ketzelstraße ein, gelangten jedoch lediglich in einen Trockenraum. Dort rissen sie einige Kleidungsstücke herunter, konnten jedoch nichts erbeuten. Auch aus dem Cabrio eines 61-Jährigen aus Tübingen, dessen Verdeck von den beiden Jugendlichen aufgeschlitzt worden war, konnten sie nichts entwenden, da sie unmittelbar darauf von der Polizei festgenommen wurden.

    Der 15-Jährige wird zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung