Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

31.01.2014 – 10:31

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (199) Einbrüche zur Tageszeit - Zeugenaufruf

Höchstadt/Aisch (ots)

Gestern (30.01.2014) drangen bislang Unbekannte im Höchstadter Landkreis in zwei Anwesen ein. Die Kriminalpolizei Erlangen sucht Zeugen.

Über das aufgehebelte Küchenfenster gelangten die Unbekannten im Adelsdorfer Ortsteil Aisch in das Einfamilienhaus im Birkenweg. Es wurden alle Räume nach Wertgegenständen durchsucht und Schmuck gestohlen. Der Sach- und Entwendungsschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

Auch die Bewohner eines freistehenden Einfamilienhauses in Zeckern (Gemeinde Hemhofen, Lkr. Erlangen-Höchstadt) mussten bei ihrer Rückkunft feststellen, dass die Täter über eine Terrassentür in das Haus in der Finkenstraße eingestiegen waren. Auch hier wurden Schränke und Schubladen durchwühlt. Glücklicherweise wurde anscheinend nichts entwendet. Dennoch entstand durch das gewaltsame Eindringen Sachschaden in Höhe von mindestens 500 Euro.

Ob ein Tatzusammenhang zwischen den beiden Einbrüchen besteht, wird noch geprüft. Die Kriminalpolizei Erlangen sucht in beiden Fällen Zeugen, die gestern im Laufe des Tages verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Möglicherweise fielen Personen oder Fahrzeuge auf. Hinweise hierzu nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 entgegen.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken