Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1835) Nach Flaschenwurf festgenommen - Haftbefehle vollzogen

Fürth (ots) - Beamte der Bayerischen Bereitschaftspolizei haben am 17.10.2013 im Stadtgebiet Fürth einen 29-Jährigen festgenommen, weil dieser versucht hatte, sich mit einem Flaschenwurf einer Personenkontrolle zu entziehen. Gegen den Mann bestanden, wie sich dann herausstellte, mehrere Haftbefehle.

Die Beamten der IV. Bereitschaftspolizeiabteilung Nürnberg waren zur Unterstützung ihrer Fürther Kollegen als Zivilstreife im Bereich der U-Bahn-Station Jakobinenstraße unterwegs. Dabei fiel ihnen der 29-Jährige auf, den sie im Rahmen einer Personenkontrolle überprüfen wollten. Dazu gaben sie sich als Polizeibeamte zu erkennen. Dieser drohte jedoch mit den Worten: "Ich habe ein Messer, ich stech dich ab!" und rannte davon. Als die beiden Beamten den Mann verfolgten, drehte sich dieser um und warf eine volle Bierflasche aus kurzer Distanz in Richtung einer der Beamten. Der konnte dem Wurfgeschoss ausweichen, sodass die Flasche glücklicherweise ihr Ziel verfehlte. Anschließend brachte die Streife den 29-Jährigen zu Boden und legte ihm Handfesseln an. Bei der Überprüfung der Ausweispapiere stellte sich dann heraus, dass gegen den Mann drei Haftbefehle wegen Eigentumsdelikten bestanden.

Gegen den 29-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Anschließend kam er in eine Justizvollzugsanstalt.

Peter Schnellinger / gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: