Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1612) Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Fürth (ots) - Gestern Abend (09.09.2013) ereignete sich in der Fürther Südstadt ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt wurde. Die VPI Fürth hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein 64-jähriger Kraftfahrer fuhr gegen 17:30 Uhr in der Ludwigstraße und überquerte im weiteren Verlauf die Kreuzung mit der Amalienstraße. Zeitgleich fuhr der 52-jährige Motorradfahrer auf der Amalienstraße in östliche Richtung. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Kraftfahrzeuge.

Durch die Wucht des Aufpralls verlor der 52-Jährige seinen Helm, flog anschließend mehrere Meter durch die Luft und prallte final auf dem Gehweg auf. Nach notärztlicher Erstversorgung kam er in lebensbedrohendem Zustand in ein Klinikum. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt.

Der Pkw des 64-Jährigen wurde erheblich beschädigt, am Motorrad entstand Totalschaden. Auch ein unbeteiligter, geparkter Pkw wurde durch den umherfliegenden Helm des Kradfahrers beschädigt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 13.000,-- Euro.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg/Fürth wurden die beiden Fahrzeuge sichergestellt. Auch schaltete man einen Sachverständigen ein, der den genauen Unfallhergang ermitteln soll.

Während der Verkehrsunfallaufnahme kam es im genannten Kreuzungsbereich zu Verkehrsbehinderungen.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: