Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1119) Nach Überholvorgang tödlich verletzt

Erlangen (ots) - Am Sonntagabend (30.06.2013) starb ein 22-jähriger Kraftfahrer aus Erlangen, als er bei einem Überholvorgang in Bubenreuth (Stadt Erlangen) die Kontrolle über seinen Pkw verloren hatte. Sein Fahrzeug wurde total zerstört.

Gegen 23:15 Uhr war der 22-Jährige mit seinem Mercedes in der Bayreuther Straße unterwegs. Unmittelbar nachdem er ein vor ihm fahrendes Fahrzeug überholt hatte, kam er aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, schlitterte auf einer Leitplanke, halb auf der Fahrbahn fahrend, entlang und prallte letztlich gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Pkw auf die Fahrbahn zurück, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Obwohl der Rettungsdienst mit einem Notarzt sehr schnell vor Ort eintraf und unverzüglich mit der Erstbehandlung begann, verstarb der junge Mann noch am Unfallort.

Zur Klärung des genauen Unfallherganges kam auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg ein Sachverständiger an die Unfallstelle. Die Feuerwehr Erlangen unterstützte den polizeilichen Einsatz durch Verkehrslenkungs- und Bergungsmaßnahmen.

Beamte der PI Erlangen-Stadt haben den Verkehrsunfall aufgenommen.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: