Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (748) Überfall auf Lebensmittelgeschäft misslang - Tatverdächtiger festgenommen

Nürnberg (ots) - Wie berichtet (Meldung 702 vom 23.04.2013), versuchte ein zunächst Unbekannter am Montagnachmittag (22.04.2013) ein kleines Lebensmittelgeschäft im Stadtteil Steinbühl zu überfallen. Eine Woche später (29.04.2013) nahmen zivile Beamte der Nürnberger Polizei einen Tatverdächtigen (48) fest.

Der Täter betrat damals gegen 16:45 Uhr den Laden in der Karl-Bröger-Straße, packte die Verkäuferin, hielt ihr ein großes Küchenmesser vor und forderte Geld. Die resolute Frau konnte sich aus dem Griff befreien und nahm dem Räuber das Messer ab. Daraufhin flüchtete der Unbekannte, nachdem er leer ausgegangen war, in Richtung Aufseßplatz. Das Opfer blieb glücklicherweise unverletzt.

Am Montagabend (29.04.2013) besuchten die Verkäuferin und der Ladeninhaber ein Straßenfest im Stadtteil Steinbühl. Unter den Anwesenden erkannten sie den mutmaßlichen Räuber wieder und verständigten unverzüglich die Polizei, die den Mann festnahm.

Bei seiner Vernehmung bestritt der Verdächtige, mit dem Überfall etwas zu tun zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wird der 48-Jährige einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Prüfung der Haftstrafe überstellt.

Robert Sandmann/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: