Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (651) Exhibitionisten im Nürnberger Osten aufgetreten - Zeugenaufruf.

Nürnberg (ots) - In den letzten Tagen (11.04.2013 bis 13.04.2013) traten im Nürnberger Osten drei Exhibitionisten gegenüber von Frauen in schamverletzender Weise auf. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Der erste Vorfall ereignete sich am Donnerstagabend (11.04.2013) gegen 21:45 Uhr. Dort zeigte sich ein ca. 40-jähriger Mann am Wöhrder Wiesenweg gegenüber einer 40-jährigen Frau. Er kann wie folgt beschrieben werden, ca. 180 cm groß, kräftige Figur, bekleidet mit einem grauen Kapuzenpulli, schwarzer Jacke und blauer Jeans.

Der zweite Vorfall fand am Freitagnachmittag (12.04.2013) im Nürnberger Stadtteil Zerzabelshof statt. Gegen 13:05 Uhr entblößte sich in der Buslinie 65, Fahrtrichtung Röthenbach, ein ca. 25 Jahre alter Mann gegenüber einer 18-Jährigen. Er hat kurze braune gelockte Haare, trug eine Brille und führte einen dunklen Rucksack mit sich.

Im Nürnberger Stadtteil Erlenstegen, im Bereich der Erlenstegenstr., zeigte sich am Samstagabend (13.04.2013) der dritte Täter gegenüber von zwei 20- und 19-jährigen Frauen in anstößiger Weise. Der unbekannte Täter fuhr hierbei während der Tatausführung mehrfach mit seinem weinroten Damenfahrrad an den beiden Frauen vorbei. Er wird wie folgt beschrieben: ca. 60 Jahre alt, graumelierte kurze Haare, schlanke ungepflegte Erscheinung, blau-rot gestreifte Jacke, Jeans, dunkle Baseballmütze.

Die Kriminalpolizei Nürnberg sucht nun Zeugen. Wer hat an den Tatorten zu den genannten Zeiten eine Person mit der angeführten Beschreibung beobachtet oder kann Hinweise auf den oder die Täter geben? Entsprechende Wahrnehmungen können beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer (0911) 2112-3333 hinterlassen werden.

Christian Wölfel

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: